Home

 

 Im Jahr 2016 haben wir uns wieder an vielen Veranstaltungen beteiligt.

 Hier sehen Sie die Highlights unseres vielfältigen Programms.

 

Anfang Februar waren alle Senioren zu einem närrischen Nachmittag eingeladen. Wir hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Höhepunkt war der Auftritt von Frau Lohrer, die das Publikum begeisterte.

 

Am Rosenmontag gingen wir als Achterbahn auf die Gass. Bei wildem Geschrei und Gesang hatten wir trotz des Regens sehr viel Spaß.

 

 

Beim Gedächtnistraining-Vortrag mit Heike Götz kam die ein oder andere von uns ganz schön ins Schwitzen.

 

Mit Yvonne Scheuble bastelten wir für Ostern freche Hasen im Tontopf.

 

 

 

Ebenfalls kreativ waren wir im März beim Palmen- und Osterkrone binden. Hierbei wurden wir von der Landjugend unterstützt.

 

Bei der diesjährigen Generalversammlung gab es einige Veränderungen. Das Team verlassen haben Christel Bucher, Ursel Hettich, Doris Bartler und Margitta Häßler. Vom Schriftführer zum Beisitzer wechselte Claudia Allgeier. Neu gewählt wurden als Kassierer Johanna Mayer, als Schriftführer Andrea Schleicher und als Teammitglied Veronika Bucher.

 

 

 

Mit Frau Kirner vom Landwirtschaftsamt veranstalteten wir gleich zwei Abende mit dem Thema: „Servieren im Glas“. Wir haben viele Anregungen mit nach Hause genommen.

 

 

Am 14.04.2016 fand der Seniorennachmittag statt. Wir sorgten für die Bewirtung. Genau an diesem Tag feierten die Landfrauen ihren 36. Geburtstag. Jede an diesem Tag arbeitende Landfrau wurde daher von Bürgermeister Schmitt mit einer Rose beschenkt. Unsere Landfrauen-Mutter erhielt einen Blumenstrauß. Auf unseren Geburtstag haben wir mit einem Glas Sekt angestoßen.

 

 

Unter der Leitung von Andrea Strobel fertigten wir an mehreren Abenden in mühevoller Kleinst­arbeit dekorative Mosaikkugeln an, die nun unsere Vorgärten und Fensterbänke verzieren.

 

 

Am 30.04. genossen wir bei der Halbtageswanderung auf dem Genießerpfad rund um Öfingen die herrliche Aussicht auf die Baar. Das Wetter meinte es so gut mit uns, dass wir sogar die Alpen sehen konnten.

 

Unser 2-tägiger Jahresausflug führte uns in die Pfalz. Wir besichtigten die Burg Trifels und verbrachten bei strahlendem Sonnenschein den Nachmittag in Bad Dürkheim. Einige von uns genossen den frühen Abend in der Wellnessabteilung des Hotels, bevor wir beim Weingut Wesel das Pfälzer Spezialitäten-Buffet sowie eine Weinprobe genossen.
Am Sonntag fuhren wir nach Heidelberg. Nach einer Stadtführung, die aufgrund eines Gewitters vorzeitig beendet wurde, verbrachten wir noch ein paar schöne Stunden, bevor wir den Abend beim gemeinsamen Abendessen ausklingen ließen.

 

Den Kirchenplatz in Klengen befreiten wir wie jedes Jahr von Unkraut und Müll.

 

Eine Stadtführung in Villingen mit Frau Gramberg war ebenfalls im Mai geboten.

 

Bei unserem alljährlichen Grillfest hatten auch unsere Männer, die uns immer tatkräftig unterstützen, viel Spaß.

 

 

Das Dorffest führten wir wieder in bewährter Weise durch, dank unserer fleißigen und zuverlässigen Mitglieder.

 

 

Im Oktober luden wir zur Herbstversammlung ein, bei der wir den Film des 1250-Jahr-Feier-Umzuges anschauten.

Dieses Jahr gestalteten wir den Erntedankaltar. Der Erlös kam dem Perukreis zugute.

 

 

Unser Kilbigmentigausflug führte uns zunächst nach Löffingen ins Café Naschwerk. Sodann fuhren wir nach Göschweiler zur Käserei-Besichtigung. Bei der anschließenden Verköstigung mit Käse, Trauben und Wein ließen wir es uns gut gehen.

 

Erstmals veranstalteten wir Ende Oktober den Fredericktag, an dem 22 Erst- und Zweitklässler teilnahmen. An verschiedenen Stationen, die herbstlich dekoriert waren, wurden Geschichten von Herbstgeistern vorgelesen. Der Abschluss fand am Grillplatz in Beckhofen statt, bei dem sich die Kinder mit Kürbis- oder Kartoffelsuppe sowie Getränken aufwärmen konnten.

 

Diese Aktion war ein voller Erfolg und hat sehr viel Spaß bereitet.

 

Zur Wirbelsäulen- und Beckenbodengymnastik treffen wir uns regelmäßig einmal wöchentlich.

 

 

Mit weihnachtlichen Liedern in der Nikolauskirche in Überauchen und anschließendem Adventskaffee im Gasthaus Hirschen beendeten wir unser Jahresprogramm.

 

Auch dieses Jahr unterstützten wir soziale und caritative Einrichtungen mit unseren Spenden.